Suche

Web

HEIDI

HEIDI-Katalogssuche
(einfache Suche)

HeidICON

HeidICON-Suche
(Freitext im Pool "Europ. KG")
 

Person

LSF-Suche
(Personen: NUR Nachname)
 

Kurse

LSF-Suche
(Kurse: Titel)
 
 
Veranstaltungen

Mo, 18.04.2016

18:00 Uhr

Semestereröffnung mit Promotionsfeier Sommer 2016

Dr. Christine Beese, Freie Universität Berlin

Alle Termine & Veranstaltungen

Institut für Europäische Kunstgeschichte (IEK)

Institutssprecher

Prof. Dr. Peter Schmidt

Adresse

Seminarstraße 4
69117 Heidelberg
Anfahrt

Kontakt

Tel.: +49 (0) 6221 / 54 - 2423

 

 

Zentrum für Europäische Geschichts- und Kulturwissenschaften

Herzlich Willkommen

Audiomitschnitte online | Camouflage!

20. – 22.11.2015 | Camouflage! Interdisziplinäre Forschung zum Verbotenen und VerborgenenC’est nous qui avons fait ça!” (Wir haben das gemacht!) rief Picasso beim Anblick einer Kanone in Tarnfarben und verwies dabei auf ihre zersplitterten Muster (dazzle prints), die – scheinbar dem analytischen Kubismus entlehnt – 1915 von der französischen Armee unter künstlerischer Beihilfe entwickelt wurden. Das Phänomen der Camouflage ist präsenter denn je und reicht von Tarnung und Täuschung bis zu Rebellion und Illegalität.

Die Tagung setzt an jenen Schwellen der Kunstgeschichte an, um alles Verborgene und Verbotene zum Diskurs zu bringen, das bisher eher marginal betrachtet wurde. Einige der Vorträge können Sie sich auf unserer Webseite als Audiodatei anhören. [Audiomitschnitte]

Vorlesungsverzeichnis für Sommer 2016 ab jetzt online

Das Vorlesungverzeichnis für das Sommersemester 2016 ist ab jetzt über LSF online abrufbar. Bitte beachten Sie den Hinweis zur Kursanmeldung auf der folgenden Seite: Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016.

Lehrkooperationen des IEK

Auf einer neuen Informationsseite (http://www.iek.uni-hd.de/lehrkooperation) finden Sie ab sofort Hinweise zu Lehrveranstaltungen der HfG Karlsruhe, der Hochschule für Jüdische Studien und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, die für das Studium am IEK angerechnet werden können. Achtung: Die Vorbesprechung für das Hauptseminar „Kunst der Zerstörung“ (Prof. Schwind / Dr. El-Mecky) findet bereits am Freitag, 29.1. um 11 Uhr c.t. im Kleinen Übungsraum des Seminars für Klassische Philologie der Universität Heidelberg statt!

Presse | Der Beruf des Kunsthistorikers

Die Bundesagentur für Arbeit gibt Informationsmappen zur Berufsorientierung heraus. Ulrich Blanché vom IEK wurde für 2016 in der Mappe zum Thema “Kunst, Design, Restaurierung” in einer dreiseitigen Berufsreportage porträitiert. Die Mappen liegen in allen Arbeitsämtern aus. [Artikel]

Presse | 29.12.2015 | FAZ

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) porträtiert anlässlich ihres 60. Geburtstags das Leben und wissenschaftliche Werk von Prof. Monica Juneja (Lehrstuhl für Globale Kunstgeschichte). [Artikel]

Einsatz der StuRa-Mittel

Mit Unterstützung aus StuRa-Mitteln werden die Öffnungszeiten der Institutsbibliothek ab Januar erweitert sowie zwei Blocktutorien zu den Propädeutika Ikonographie bzw. Form und Stil angeboten. Nähere Informationen auf der Seite der IB bzw. in den PRP bei Dr. Wilhelmus bzw. Dr. Hoff.

Podcast | Ulrich Blanché: Wann ist Street-Art politisch?

4. November 2015 | Ulrich Blanché: Wann ist Street-Art politisch?Die Fotoausstellung „ARThen – auf der Suche nach Europa“ von Nora Schröder und Anna-Lena Sender zeigt am Exzellenz-Cluster "Kulturelle Grundlagen der Integration" der Universität Konstanz Graffiti-Kunst aus Athen als Spiegel der Eurokrise. Kunsthistoriker Dr. Ulrich Blanché vom Institut für Europäische Kunstgeschichte der Universität Heidelberg spricht am Tag der Vernissage zur Frage "Wann ist Street-Art politisch?" und verbindet die historischen Wurzeln der Street-Art mit politischer Graffiti im heutigen Athen. [Podcast]

Fotogalerie | We are all astronauts

Vom 22. – 25. Oktober 2015 fand die von Henry Keazor und Katharina Lau organisierte interdisziplinäre Tagung "We are all astronauts – The Image of the Space Traveller in Arts and Media" statt. Internationale Experten diskutierten über den Wandel des Astronautenbildes und die Darstellungen des selbigen in visueller Rezeption. [Fotogalerie]

Fotogalerie | Semestereröffnung am 12. Oktober 2015

Am 12. Oktober 2015 wurde das Wintersemester 2015/16 feierlich eröffnet. Dabei wurden die Absolventinnen und Absolventen des vergangenen Sommersemesters 2015 verabschiedet wobei herausragende Leistungen im Fach Europäische Kunstgeschichte zusätzlich mit dem Semesterpreis für Bachelor und dem Semesterpreis für Master gewürdigt wurden. Höhepunkt des Abends stellte der Festvortrag der diesjährigen August-Grisebach-Preisträgerin Leonie Silberer über "Was ist ein Claustrum? Oder: Wie die Franziskaner im Mittelalter (doch) Kloster bauten" dar. [Fotogalerie]

Wolfgang-Stammler-Gastprofessur für Prof. Schmidt

Prof. Schmidt ist auf die Wolfgang-Stammler-Gastprofessur 2015/16 an der Université de Fribourg (Schweiz) berufen worden. Sein Eröffnungsvortrag findet dort am 5. Oktober 2015 statt. Seine Lehrtätigkeit an der Universität Heidelberg wird er wie geplant fortführen.

Presse | Kunstfälschungen und das Problem der rückblickenden Fehleinschätzung

Psychologische Untersuchung zur Kunstwahrnehmung
Psychologen und Kunsthistoriker der Universität Heidelberg bieten eine Erklärung für das Phänomen, dass Experten sich nach aufgedeckten Fälschungsskandalen in der Kunst in der falschen Sicherheit wiegen, ein solcher Betrug werde sich nicht mehr wiederholen – vor allem, weil sie sich im Rückblick sicher sind, dass die Fälschungen tatsächlich einfach zu enttarnen gewesen wären. Beteiligt an der Untersuchung waren Prof. Dr. Henry Keazor und Lena Marschall vom IEK sowie Dipl.-Psych. Max Vetter vom CSI. [Artikel in Forschung & Lehre] [Podcast im SWR2] [Podcast im RBB]

Presse | 09.09.2015 | morgenweb

Gruselige Funde klären spannende Frage
Eine Sensation ist es nicht, eine Überraschung dann aber doch: Bei Ausgrabungen direkt vor der Lorscher Torhalle wurden Gebeine gefunden - und zwar von Kindern. Die Knochen bestätigen, dass auf dem Klostergelände ein Friedhof angelegt war. Doch eine ganz spannende Frage müssen die Archäologen um Projektleiter Dr. Dieter Lammers jetzt noch beantworten. [Artikel]

Forschung | Bauuntersuchungen in Mainz

St. Johannis
Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, und der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche von Hessen-Nassau, Dr. Volker Jung, besuchten die außergewöhnlichen Bauuntersuchungen und Grabungen in der Johanniskirche in Mainz. Sie wurden geführt von Marlene Kleiner B.A. (IEK Heidelberg) sowie von Dr. Marion Witteyer (ganz rechts, GDKE Mainz) und Dr. Ronald Knöchlein (ganz links, GDKE Mainz).

Neueste Publikationen




Banksy – Urban Art in a Material World

Ulrich Blanché
Banksy – Urban Art in a Material World
[weitere Informationen]

 

 

 

 




Kanon Kunstgeschichte

Kristin Marek, Martin Schulz (Hrsg.)
Kanon Kunstgeschichte, 4 Bände

mit Beiträgen der gegenwärtigen und ehemaligen Heidelberger Lehrenden David Ganz, Michael Hesse, Henry Keazor, Cornelia Logemann, Monica Juneja, Ulrich Rehm, Raphael Rosenberg, Gerald Schröder, Martin Schulz, Nicola Suthor, Melanie Trede

[weitere Informationen]

 




Cover Taeuschend-echt

Henry Keazor
Täuschend echt! Eine Geschichte der Kunstfälschung
[weitere Informationen]

 

 

 

 




Die Klöster der Franziskaner im Mittelalter. Räume, Nutzungen, Symbolik

Hrsg. v. Gert Melville, Leonie Silberer, Bernd Schmies
Die Klöster der Franziskaner im Mittelalter. Räume, Nutzungen, Symbolik
[weitere Informationen]

 

 

 




Hrsg. v. Meier, Thomas / Ott, Michael R. / Sauer, Rebecca: Materiale TextkulturenHrsg. v. Meier, Thomas / Ott, Michael R. / Sauer, Rebecca
Materiale Textkulturen
Mit Beiträgen von Tobias Frese, Kristina Krüger, Wilfried E. Keil (Teilprojekt A05 "Schrift und Schriftzeichen am und im mittelalterlichen Kunstwerk") und Jakub Šimek (Teilprojekt B06 "Der Welsche Gast des Thomasin von Zerklaere")
[weitere Informationen] [Open Access]

 


Henry Keazor (Hrsg.): Genialer Schrott

Henry Keazor, Dominik Schmitt, Nils Daniel Peiler (Hrsg.)
Genialer Schrott: interdisziplinäre Studien zur Industriekultur
[weitere Informationen] [e-book]

 

 


Michael Hoff: Andacht und Identität

Michael Hoff
Andacht und Identität. Zur Darstellung Christi in der Malerei der Florentiner Frührenaissance
[weitere Informationen]

 

 


Cover Klosterlexikon Band-2Jürgen Keddigkeit, Matthias Untermann, Hans Ammerich, Pia Heberer, Charlotte Lagemann (Hrsg.)
Pfälzisches Klosterlexikon. Handbuch der pfälzischen Klöster, Stifte und Kommenden. Band 2 H – L
[weitere Informationen]

 

 

Weitere neue Publikationen finden Sie unter Forschung.

 

Seitenbearbeiter: Webadministrator
Letzte Änderung: 08.02.2016
zum Seitenanfang/up