Visuelle Kompetenzen


Überblick

Bevor Sie Detailfragen stellen, bitte ERST! die FAQs lesen.

Im Modul Visuelle Kompetenzen (VK) soll fächerübergreifendes bildwissenschaftliches Grundlagenwissen im Sinne eines „Studium generale“ erworben, das individuelle Ausbildungsprofil weiterentwickelt sowie das vergleichende Methodenbewusstsein gestärkt werden.

Anerkennung

Sie können ohne Rücksprache Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der Ostasiatischen Kunstgeschichte, der Klassischen Archäologie, der Byzantinischen Archäologie und Kunstgeschichte, der Ur- und Frühgeschichte, der Jüdischen Kunst, des Wissenschaftlichen Rechnens, des HCCH (Heidelberg Center for Cultural Heritage) und der Humangeographie wählen, wobei mindestens eine Studienleistung benotet sein muss, bitte auf unseren, speziellen VK-Formularen, nicht auf denen der fachfremden Institute!

Das heißt: Leistungen aus diesen Fächern werden anerkannt. Bitte fragen Sie nur nach, wenn  Sie Lehrveranstaltungen aus anderen, hier nicht aufgeführten Fächern besuchen wollen.

Wenn Sie Lehrveranstaltungen aus anderen, hier nicht aufgeführten Fächern für das Modul VK belegen möchten, klären Sie dies bitte vorab mit Herrn Blanché ab. Senden Sie hierzu Herrn Blanché bitte einen Link zu der betreffenden Veranstaltung im LSF. Bei Übereinstimmung mit den inhaltlichen Anforderungen des Moduls wird die Anrechnung genehmigt. D.h. es muss für diese Lehrveranstaltungen ein eindeutiger visueller Bezug vorliegen, um genehmigt zu werden.

Lassen Sie Ihre Lehrveranstaltungen bitte durch die Dozenten der jeweiligen Fächer unter Angabe der Leistungspunkte, ggf. einer Note sowie Unterschrift und Siegel auf diesem Formular bestätigen.

Bringen Sie für VK je ein ausgefülltes VK-Formular pro Veranstaltung mit. Falls Dozenten auf anderen, externen Formularen unterschrieben haben, bringen Sie dennoch pro Veranstaltung ein VK-Formular mit, wo Sie selbstständig die Daten aus den externen Scheinen in die VK-Vordrucke übertragen. Ich hefte die externen Scheine dann an die VK-Formulare und unterschreibe sie.

Reichen Sie diese Formulare bitte anschließend gesammelt und vorausgefüllt in der Sprechstunde von Herrn Blanché ein.

 

Ansprechpartner

Dr. Ulrich Blanché
Institut für Europäische Kunstgeschichte
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Seminarstraße 4
69117 Heidelberg
+49 (0) 6221 - 543544

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 29.10.2015
zum Seitenanfang/up